Schockierende Ergebnisse der Kriminalstatistik

Das Thema Wohnungseinbrüche ist etwas, mit dem wir uns ungern beschäftigen. Statistiken zufolge ist die Gefahr, selbst Opfer eines solchen Verbrechens zu werden im letzten Jahr drastisch gestiegen. Über zehn Prozent mehr Einbrüche verzeichnete das Jahr 2015 und erreichte damit eine Zahl von über 167.000. Eine solch hohe Anzahl wurde zuletzt 1993 festgestellt. Um sich selbst und seine Familie in in Sicherheit zu wissen, kann die Anschaffung einer Alarmanlage ein sinnvoller Schritt sein.

Besonders Norddeutschland ist betroffen

Mehr noch als 10% stieg die Zahl der Einbrüche in verschiedenen Gegenden Norddeutschlands. Sehr drastisch sieht es in Hamburg (+20,2%) aus, doch auch Nordrhein-Westfalen (+18,1%) und Niedersachsen (+13,1%) stehen dem in nichts nach. Aber selbst wenn die Aufklärungsrate sich Jahr für Jahr verbessert, will sich niemand mit einem Einbruch in der eigenen Wohnung konfrontiert sehen. Aufgrund der Aktualität des Themas, würden wir Ihnen gern ein wenig die Angst nehmen und Ihnen unsere innovativen Alarmanlagen ans Herz legen.

Nicht nur in Großstädten stieg die Einbruchzahl rapide an, auch in ländlichen Gegenden ist die Gefahr präsent. Um sich und das Eigentum sicher zu schützen, stellt sich früher oder später die Frage nach der richtigen Alarmanlage. Eine solche Anschaffung tätigt man besser zu früh als zu spät. Denn Einbrüche können nicht nur finanzielle Probleme für Betroffene bedeuten, auch psychologisch gesehen, wirft ein solches Verbrechen einen oftmals ganz schön aus der Bahn.

Kommentare sind deaktiviert